19-Jährige lebensgefährlich verletzt

Dienstag, den 27. März 2007 um 11:40 Uhr Verfasst von  Dennis Schmidt

LÖHLBACH. Lebensgefährliche Verletzungen hat eine 19-Jährige bei einem Frontalzusammenstoß auf der Bundesstraße 253 erlitten. Die junge Frau aus Gemünden und ihre 19 Jahre alte Beifahrerin aus Bad Wildungen waren am Dienstagnachmittag gegen 16.30 Uhr unterwegs auf der Bundesstraße 253 von Hundsdorf in Richtung Löhlbach. Auf einer Kuppe kam der Rover der Gemündenerin aus bislang ungeklärter Ursache ins Schleudern und geriet auf die Gegenfahrbahn.

Hier stieß der Wagen frontal mit dem entgegenkommenden VW Golf einer 51-jährigen Bad Wildungerin zusammen. Beide Fahrzeuge wurden beim Aufprall total zerstört. Die 19-jährige Rover-Fahrerin erlitt schwerste, laut Polizei lebensgefährliche Verletzungen und wurde im Auto eingeklemmt.

Feuerwehrleute aus Hundsdorf und Bad Wildungen befreiten sie mit hydraulischem Gerät. Nach der Erstversorgung durch Notarzt und Rettungsassistenten flog die Besatzung des hinzugerufenen Rettungshubschraubers Christoph 7 die junge Frau in die Städtischen Kliniken nach Kassel. Die Beifahrerin und die Golf-Fahrerin erlitten schwere, aber keine lebensbedrohlichen Verletzungen. Sie kamen in Krankenhäuser nach Bad Wildungen und Frankenberg.

Die Bundesstraße blieb bis gegen 19 Uhr voll gesperrt. Grund dafür war neben den Rettungs- und Bergungsarbeiten auch der Einsatz eines Gutachters, der den genauen Hergang der Kollision klären soll. Der Schaden beläuft sich laut Frankenberger Polizei auf rund 15.000 Euro.