Viel Rauch um nichts - Feueralarm löst Großeinsatz aus

Freitag, den 22. Dezember 2017 um 12:13 Uhr Verfasst von  Christopher Rohde
Diesen Artikel bewerten
(4 Stimmen)
Dieses Gartenfeuer sorgte am 22. Dezember für einen Großeinsatz von Polizei, Rettungsdiensten und Feuerwehren Dieses Gartenfeuer sorgte am 22. Dezember für einen Großeinsatz von Polizei, Rettungsdiensten und Feuerwehren Foto: 112-magazin

BERGFREIHEIT. Viel Rauch um nichts: Der befürchtete Brand eines Mehrfamilienhauses in Bergfreiheit hat sich am frühen Freitagmorgen als angemeldetes Gartenfeuer entpuppt.

Zu dem vermeintlich brennenden Dachstuhl eines Mehrfamilienhauses in dem Schneewittchendorf wurden die Wildunger Wehr mit Drehleiter, die Feuerwehr Armsfeld, die Freiwilligen aus Bergfreiheit und die Wehren aus Bad Zwesten und Braunau am Dienstag, um 9.31 Uhr alarmiert. Wenig später rückten die Brandschützer zum angegebenen Zielort aus. Von dort war eine starke Rauchentwicklung gemeldet worden - der Anrufer vermutete den Brand im Ortskern und gab an, dass Personen im brennenden Haus eingeschlossen seien. Rund 80 Freiwillige waren in kürzester Zeit vor Ort um dem Feuer entgegenzuwirken und die Personenrettung auch mittels einer Drehleiter durchzuführen.

Vor Ort gab die Feuerwehr aber rasch Entwarnung: Die starke Rauchentwicklung stammte nicht von einem brennenden Dachstuhl, sondern von einem Gartenfeuer, das bereits am Donnerstag von einem 60-Jährigen auf dem Ordnungsamt der Stadt Bad Wildungen angemeldet worden war. Die Rauchentwicklung war sehr stark ausgeprägt, weshalb der Anrufer aber einen Dachstuhlbrand gemeldet hatte, war vor Ort nicht in Erfahrung zu bringen.

Für die Wehren war somit keine Einsatztätigkeit nötig. Die Besatzungen der ausgerückten Fahrzeuge kehrten zu ihren Stützpunkten zurück, von wo aus einige der ehrenamtlichen Feuerwehrleute direkt zu ihren Arbeitsstellen gingen. Auch die Polizeistreife aus Bad Wildungen und die RTW-Besatzung kehrten ohne Einsatztätigkeit in ihre Standorte zurück.

Anzeige:



Zuletzt geändert am Freitag, den 22. Dezember 2017 um 13:09 Uhr