BMW brennt bei Nordenbeck aus - Wehren im Einsatz

Samstag, den 09. Dezember 2017 um 14:20 Uhr Verfasst von  Klaus Rohde
Diesen Artikel bewerten
(9 Stimmen)
In den frühen Morgenstunden rückten die Wehren aus um einen in Vollbrand stehenden BMW zu löschen In den frühen Morgenstunden rückten die Wehren aus um einen in Vollbrand stehenden BMW zu löschen Fotos: 112 Magazin

NORDENBECK. Lichterloh stand in der vergangenen Nacht ein BMW bei Nordenbeck in Flammen. Die Wehren aus Ober-Ense, Nordenbeck und Korbach rückten aus.

In den frühen Morgenstunden des 9. Dezember befuhr ein 24-Jähriger mit seinem 7er BMW die Landesstraße 3076 von Goddelsheim kommend in Richtung Nordenbeck. Vermutlich führte nicht angepasste Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn dazu, dass der polnische Staatsbüger in einer scharfen Rechtskurve die Kontrolle über seinen BMW verloren hatte und geradeaus gefahren war.

Etliche versuche den Wagen wieder auf die Fahrtbahn zu bekommen scheiterten an der hohen Schneelage. Nach Zeugenaussagen waren über einen längeren Zeitraum aufheulender Motorenlärm und durchdrehende Reifen zu hören. Infolge dieser Entwicklung fing das Fahrzeug Feuer und breitete sich schnell über den Unterboden zu einer Gasanlage im Heckbereich des Wagens aus.

Als die Leitstelle die Wehren aus Ober-Ense, Nordenbeck und Korbach um 2.05 Uhr alarmierte, stand das Fahrzeug bereits in Flammen. Mit etwa 10 Einsatzkräften wurde der erste Löschangriff durch die Wehr aus Ober-Ense gestartet. Schnell stellte sich heraus, dass das Brandobjekt mit Löschschaum bekämpft werden musste - und so wurde ein weiteres Löschfahrzeug der Freiwilligen Feuerwehr Korbach angefordert. Unter der Leitung des stellvertretenden Stadtbrandinspektors Arno Zenke konnte der Brand mit einem Schaumteppich erstickt werden. Dazu ging ein Trupp unter Atemschutz gegen den Brandherd vor.

Die Landesstraße 3076 war für etwa zwei Stunden in dem Teilbereich voll gesperrt, die Bergungsarbeiten des ausgebrannten BMWs übernahm die Firma Heidel. Über die Höhe des Schadens ist nichts bekannt. Insgesamt waren 30 Einsatzkräfte der Feuerwehren vor Ort. Gegen 3.45 Uhr konnte der Einsatz beendet werden.

Nach Angaben eines Sachverständigen baut BMW serienmäßig keine Gasanlagen in Fahrzeuge der neueren Generation ein. In diesem Fall wurde die Gasanlage nachgerüstet. Welche Ursache der Brand haben könnte, so der Sachverständige gegenüber 112-magazin.de, darüber kann nur spekuliert werden.

Link: Unfallstandort Landesstraße 3076


Zuletzt geändert am Sonntag, den 10. Dezember 2017 um 10:09 Uhr

Videobeitrag